Die Dentalfotografie ist ein wichtiges Kommunikationsmittel, das in der Lumed-Zahnarztpraxis tagtäglich genutzt wird. Dabei handelt es sich um eine sehr transparente Art der Kommunikation, bei der der Patient leichter verstehen kann, was, warum und wie wir etwas machen. Eine gute Kommunikation mit dem Patienten ist uns wichtig und es gibt keinen besseren Weg, als den Zustand der Zähne aufgrund eines geöffneten hochauflösenden Bildes auf einem Großbildschirm gemeinsam zu kommentieren. Hierbei werden sämtliche Mängel sichtbar, die Zahnfarbe, die Unregelmäßigkeiten und Defekte, die Breite des Lächelns, etwaige Asymmetrien, usw. Auf diese Weise können wir dem Patienten das Problem einfacher näherbringen und können einen genauen Plan erstellen, der uns zu seinem neuen Lächeln führt, angefangen von einfachen Ausbesserungen bis hin zum komplexen Smile Makeover (der gründlichen Veränderung seines Lächelns). Der Patient selbst kann seine Wünsche im Gespräch leichter äußern und uns diese einfacher mitteilen. Auf diese Weise können die Wünsche des Patienten präziser geäußert werden und wir bekommen in der Regel bereits bei der zweiten Sitzung die gewünschten Zähne, ohne zusätzliche Korrekturen. Eine klare Kommunikation führt uns zu einem herausragenden Ergebnis.

Dabei handelt es sich auch um ein wesentliches Hilfsmittel bei der Zusammenarbeit mit dem Dentallabor, insbesondere z.B. bei der Anfertigung einer einzelnen Zahnkrone. Auf diese Weise kann der Zahntechniker den Zustand der umliegenden Zähne, deren Farbe, Transparenz, Zahnabnutzung und Oberflächenstruktur bewerten. Hierbei handelt es sich um sehr wichtige Faktoren bei der Anfertigung von Keramikkronen, und haben zum Ziel, sich in die restliche Zahnreihe einfügen und ein harmonisches Lächeln zu erzeugen.

Wir fotografieren fast jeden Patienten vor und nach der Behandlung. Dadurch können wir den Ausgangszustand mit dem jetzigen Ist-Zustand vergleichen und uns nach Behandlungsabschluss an den großen Veränderungen und schönen Ergebnissen erfreuen.

Die Hauptgründe für die Dentalfotografie sind:

  1. Klare Kommunikation mit dem Patienten und dem zahntechnischen Labor
  2. Detaillierte Analyse und Erstellung des Behandlungsplans
  3. Sehr gute und transparente Darstellung des Behandlungsergebnisses
  4. Motivation, die uns antreibt, noch besser zu werden
  5. Dokumentation

Obwohl es uns nie an der Motivation mangelt, besser zu werden und qualitativ hochwertige Behandlungen durchzuführen, ermöglicht uns das Fotografieren, sehr kleine Details und mögliche Fehler festzustellen, die einer Großzahl der Zahnärzte nicht auffallen würden, so dass es einen zusätzlichen Ansporn für uns darstellt.

Bei welchen Eingriffen wird die Dentalfotografie am häufigsten eingesetzt?

  1. Prothetik (Smile Makeover, Veneers, Kronen, Brücken, kombinierte Versorgungen)
  2. Bleaching (insbesondere beim Bleaching mit Schienen, bei dem wir das Ergebnis schrittweise erzielen)
  3. ICON-Behandlung (Behandlung zur Entfernung weißer Flecken)

Größere Zahnfüllungen. Manchmal auch bei Wurzelbehandlungen, insbesondere wenn die Za